Blumen und Ihre Bedeutung


Rose:

Die Rose gilt als Königin der Blumen. Seit der altertümlichen Zeit steht sie für Liebe und Freude, aber auch für den Tod, dies lässt sich von ihren vergänglichen Kronblättern ableiten.

 

Calla:

Die weiße Calla symbolisiert seit geraumer Zeit die Unsterblichkeit und wird deswegen in der Trauerfloristik eingesetzt. Heute steht sie in ihrer ganzen Farbenvielfalt für das Moderne, die Eleganz und die Schönheit.

 

Lilie:

 

Die Lilie ist das Zeichen für das Licht, die Unschuld und die Makellosigkeit. Weiße Lilien stehen dabei für die Reinheit des Herzens und für die reine Liebe. An sich ist die Lilie eine sehr schlanke und hochachtungsvoll anmutende Blume. In der Trauerfloristik wird sie nicht nur in Weiß, sondern auch in altrosa verwendet.

 

Gerbera:

An sich hat die Gerbera keine Bedeutung als Totenblume, steht aber aufgrund ihrer südafrikanischen Herkunft für Sonne, Licht und Lebenskraft.

 

Nelke:

Die Farbe Weiß steht für die Treue und die Farbe Grün für die Hoffnung. Wegen ihren vielen verschiedenen Farben und Bedeutungen, sowie ihrer langen Haltbarkeit ist die Nelke als Trauerblume sehr gut geeignet.

 

Tulpe:

Die Tulpe steht für Zuneigung, dies ist aber in der Literatur und der Kunst anders. Hier steht sie für die Schönheit und die Vergänglichkeit. In ihrer ursprünglichen Heimat steht die Tulpe für das Leben.

 

Immergrün:

Der Name dieser Pflanze stellt die Bedeutung schon richtig da. Sie steht für das ewige Leben und die Wiederauferstehung.

 

Efeu:

Der immergrüne Efeu, ist aufgrund seiner Robustheit ein Symbol für die Unsterblichkeit. Zudem steht diese Pflanze für Treue und Freundschaft.

 

Tränendes Herz:

Wegen seiner Form und des Namens, wird diese Blume oft als Grabschmuck angepflanzt.

 

Narzisse:

Da die Narzisse ein Frühblüher ist, steht sie für den Frühling und die Fruchtbarkeit.

 

Margeriten:

Die Margerite stellt das Gute, das reine Glück und die Gewissheit eines geliebten Menschen dar.

 

Vergissmeinnicht:

Das Vergissmeinnicht sagt mit seinem Namen schon alles aus und steht für das ewige Miteinander.

 

Heidekraut:

Das immergrüne Heidekraut wird häufig vor dem Winter angepflanzt und stellt ein letztes Aufbäumen der warmen Jahreszeiten dar. Es ist ein Symbol für die Einsamkeit, welches unter der winterlichen Schneedecke wacht.

 

Buchs:

Der Buchs symbolisiert Ausdauer, Treue, ewiges Leben und Liebe über alle Grenzen hinweg. Historisch gesehen steht er für das Sinnbild des Jenseits. Da er sehr robust ist eignet sich der Buchs hervorragend als Grabbepflanzung.

 

Rosmarin:

Der Rosmarin stellt das Gedenken an die Toten und die Liebe dar. Intensiv duftend und immergrün, ist die Pflanze allseits auf den Gräbern beliebt.

Bestattungshaus in Köln, Bestatter Selzer,

Kontakt

Bestattungshaus Unendlichkeit

Daniel Selzer

Tunisstraße 19 - 23

50667 Köln